Reiseland Oman – Traumhafte Strände, gewaltige Burgen, endlose Palmenhaine

Reiseland Oman – Traumhafte Strände, gewaltige Burgen, endlose Palmenhaine

23. Juni 2010

Der im Norden des Sultanats Oman gelegene Küstenstreifen Al Batinah zählt zu den touristisch interessantesten Regionen des Landes: Zahlreiche Festungen und Schlösser sowie lange Sandstrände erwarten die Besucher dieser Küstenregion. Die Hafenstadt Sohar, der Erzählung nach die Heimat des legendären Seefahrers Sindbad, erfuhr in den letzten 30 Jahren einen beeindruckenden Aufschwung und entwickelte sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren des Omans. Hin und wieder wird die Stadt als das „Tor nach China” bezeichnet, da von diesem Hafen aus die Händler zu ihrer Reise nach China aufbrachen. Die auf einem Hügel mit fünf imposanten Wehrtürmen erbaute Festung von Sohar ist ein Wahrzeichen von historischer Bedeutung. Heute beherbergt sie ein Museum mit Sammlungen von Artefakten aus verschiedenen Perioden der omanischen Geschichte.

Die Orte Suwaiq, Rustaq und Nakhl liegen eingebettet in einer herrlichen Berglandschaft und sind wegen ihrer Festungen und der alten, gut erhaltenen Häuser besonders sehenswert. Die Festung von Nakhl zeugt in außergewöhnlicher Weise von der geschichtlichen Bedeutung dieses Gebiets und wird der vorislamischen Zeit zugerechnet.

Im Gebiet um Rustaq, einstmals Hauptstadt von Oman, gibt es zahlreiche heilende Thermalquellen. Die bedeutendste davon ist Ain al Kasafa. Ihr Wasser hat eine Temperatur von 45° C und soll aufgrund des hohen Schwefelgehaltes Linderung bei Rheuma und Hautkrankheiten verschaffen.

Sie suchen nach einem attraktiven Angebot? Hochwertige Hotels und idyllisch gelegene Wellness-Resorts sowie die passende Reiselektüre über das Sultanat Oman finden Sie hier.

Flüge online buchen kann man bequem und einfach im Flugpreisvergleich von airline direct und zu den günstigen Flugangeboten aus über 180 Airlines gibt’s auf Wunsch auch gleich ein passendes Hotel: airline-direct.de


Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben worden.

Einen Kommentar schreiben


Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 
Anzeige